Fassaden

Die vorgehängte, hinterlüftete Kaltfassade ergibt nicht nur ein repräsentatives Erscheinungsbild, sondern hat noch viele weitere Vorteile:

 

  • Feuchte Wände werden hinterlüftet und können trocknen. Das Mauerwerk kann atmen. Der Aufenthalt in den Räumen wird für die Menschen deutlich verbessert.
  • Zwischen Wand und vorgehängter Fassade entsteht eine Klimazone, die als Puffer zwischen warm und kalt dient.
  • So bleibt es in den Räumen im Sommer angenehmen kühl und im Winter herrlich warm. - Ausgeglichene Temperatur zu jeder Jahreszeit.
  • Eine Alufassade reduziert spürbar die Heizkosten.
    Bei Bauten mit ungenügender Mauerisolierung können Sie hinter der Fassade zusätzlich eine Isolierung aus Dämmstoff anbringen lassen, die Ihnen bis zu 40% Heizkostenersparnis bringt.

 

Insbesondere bei Altbausanierungen eine leicht realisierbare Lösung, die der Staat mit einem beachtlichen Zuschuß fördert.

 

So wie die Alufassade vor Kälte isoliert, schützt sie durch eine Spezialbeschichtung vor störendem Umweltlärm. Das Regenwasser wird nach Innen abgeleitet, damit die Fassade außen nicht schmutzt und Entwässerungsrohre nicht das Bild der Fassade stören.

Rudolf-Diesel-Straße 13, 52525 Heinsberg

Telefon: (02452) 90301-0

E-Mail: info@mb-jansen.de